2009: Die Frau im Spiegel der Kulturen

Die Ausstellung behandelte ausgewählte Aspekte aus dem Leben der Frauen aus Afrika, Nordamerika, Ozeanien, Ostasien, Südasien und Orient. So tauchte man in den verschiedenen Ausstellungsräumen zugleich in verschiedene Frauenwelten ein:  In die schwungvollen Frauenskulpturen aus Indien, die die Schönheit des weiblichen Körpers betonen oder in die persische, muslimisch geprägte Kultur, in der es zwar schwer ist, Frauenabbildungen zu finden, die aber dafür reich ist an Liebesgedichten.

Eine Besonderheit der Ausstellung war die Zuordnung von Gedichten zu jeder der vorgestellten Kulturen. So entstand ein Kontrast zwischen der scheinbaren Wildheit der jeweiligen Kultur und der Romantik, die in den Gedichten zum Ausdruck kommt.

Geliebt, gefürchtet, geachtet, verehrt ... Dienerin oder himmlisches Wesen, als Vorzeigeobjekt oder Partnerin ... enorm vielgestaltig zeigt sich das Rollenspektrum der Frau je nach geographischen und zeitlichen Kontext.

Als Ergänzung der Themen, die in der Ausstellung aufgegriffen worden sind, veranstalten Frauenorganisationen aus der Region eine Reihe von Workshops, Lesungen und anderer Veranstaltungen:
Workshops 2009 (mit den zeitgenössischen Künstlerinnen Sylvia Gnatz und Theresa Zellhuber) für Kinder und Erwachsene jeweils von 11 bis 15 Uhr:
- Filzen am Samstag, 4. April: Ummantelung von natürlichem Material. Steine und Äste werden mit Filz verarbeitet.
- Holzskulptur am Sonntag, 17. Mai: Gedrechselte Holzteile werden auf Platten geklebt und bemalt, Thema: weibliche Figur
- Specksteinskulptur am Samstag, 6. Juni: Bearbeitung von kleinen Specksteinen, Thema: weibliche Figur
- Tonplastik am Samstag, 4. Juli: Modellieren von kleinen Figuren, Thema: weibliche Figur
- Collagen am Samstag, 18. Juli: - Übermalungen von Zeitungsausschnitten mit Frauenabbildungen

21. März 2009, ab 10 Uhr, Bayerische Auftaktveranstaltung zum Welttag der Hauswirtschaft 2009 „Hauswirtschaft - Kompetenzen stärken im digitalen Zeitalter“
Amt für Landwirtschaft und Forsten, Passau - Rotthalmünster, Abteilung Hauswirtschaft
- Vortragsreihe mit Musik und Rundgang durch die Ausstellung ”Die Frau im Spiegel der Kulturen”
- Imbiss mit Möglichkeit der Begegnung und Gelegenheit zu Gesprächen
Referenten: Gisela Mithaner, Ministerialrätin im BayStMELF; Helmut Brunner, Staatsminister für Ernährung; Landwirtschaft und Forsten; Claus Nömeier, Diplombetriebswirt und Schuldnerberater des Diakonischen Werkes Passau e.V.; Iris Stephan, ZLF der Universität Passau; Elke Bröker, Hauswirtschaftsoberrätin; Robert Schnellhammer, Behördenleiter Amt für Landwirtschaft und Forsten Passau - Rotthalmünster

26. März 2009, 19 Uhr, Podiumsdiskussion „Heimchen am Herd - Rabenmutter - Karrierefrau - die Konfliktsituation der Frauen heute im Spannungsfeld von Familie und Beruf”
Die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises und der Stadt Passau Frau Angela Hasch und Herr Alois Kriegl
Moderation: Ute Rauscher, Hörfunkjournalistin beim BR, Teilnehmerinnen: Dr. Greta Tüllmann, Simin Rastegar, Dr. Hiltrud Höret

09. Mai 2009, 19 Uhr, Lesung mit Dr. Hans Göttler, Akad. Dir. der Universität Passau
Katholischer Frauenbund der Diözese Passau e.V., „Von Schiefweg nach Chicago“ - Leben und Werk der Dichterin Emerenz Meier (1874 - 1928)

17. Mai 2009, 17 Uhr, Vortrag und Videoclip: Die Frau als Ware - Frauen im modernen internationalen Sklavenhandel
Solwodi Passau e.V., Referentin: Dr. Lea Ackermann

05. Juni 2009, 13.30 Uhr, Vortrag: „Die Landfrau im Wandel der Zeit”
Bayerischer Bauernverband Landfrauengruppe im BBV, Referentin: Katharina Stangmeir, Direktorin der Landfrauenabteilung des BBV in München

01. Juli 2009, 19 Uhr, Begegnungsabend mit Frauenkultur aus Rumänien, Tschechien, Estland, Deutschland, „Frauen im Spiegel der Kulturen”
Katholischer Frauenbund der Diözese Passau e.V.

09. Juli 2009, 19.30 Uhr, Vortrag : „Das schöne Gwand mit der besonderen Kopftracht“ - Die Frau als Bewahrerin von Tradition und Volkskultur
Goldhaubenfrauen im Landkreis Passau, Referentin: Franziska Rettenbacher

26. Juli 2009, 11 und 15 Uhr, „Annatag im Museum“ - Mutter Anna und ihre Tochter Maria, Frauenbilder aus der Kirchengeschichte und ihre Bedeutung im 21. Jahrhundert
Referat Frauen der Diözese Passau, Ein Rundgang zu ausgewählten Exponaten der Dauerausstellung „Glaube und Bild“ unter theologisch-volkskundlicher Frauenperspektive mit Irene Löffler, Dipl. Theologin und Frauengeschichtsforscherin, Leiterin der Geschäftsstelle AG Frauenseelsorge Bayern und Barbara Stadlberger, Frauenseelsorgerin der Diözese Passau

9. August 2009 und 13. September 2009, jeweils 15 Uhr, „Weise, mutig und stark im Glauben“- Heilige Frauen als Vorbilder und Lehrmeisterinnen
Referat Frauen der Diözese Passau, Eine theologisch-volkskundliche Führung zu heiligen Frauengestalten in der Dauerausstellung, Barbara Stadlberger, Dipl.Theologin, Frauenseelsorgerin der Diözese Passau

Sommer 2009, Workshop
„Zukunftswerkstatt – Perspektiven, Chancen und Ziele für Frauenleben“

01. Oktober - 08. Dezember 2009, Ausstellung im Musiksaal des Museums Kloster Asbach
Referat Frauen der Diözese Passau - „Jubiläumsausstellung von Künstlerinnen des Katholischen Deutschen Frauenbundes“, Eröffnung am 1. Oktober 2009, 17 Uhr